Oszillierendes Randstreifen­messer Eine kleine, aber wichtige Bewegung für eine verbesserte Folienwicklung

Oszillation für die Folienwicklung

Das Wickeln ist ein entscheidender Schritt bei der Folienproduktion. Die beste Folienqualität kann zerstört werden, wenn der Wickelvorgang nicht perfekt ist. Darüber hinaus haben verschiedene Folientypen unterschiedliche Eigenschaften und erfordern daher unterschiedliche Lösungen für ein optimales Wickelergebnis:

Brückner verwendet das oszillierende Randstreifen-Verfahren, um beste Wickelergebnisse für PP-, PET- und PA-Folien zu erzielen.

Die Nachrüstung älterer oder nicht-Brückner Anlagen mit oszillierendem Kantenmesser und/oder Oszillierung des Wicklers ist eine gute Möglichkeit, das Wickelergebnis zu verbessern.

 

PP-Folie

PP-Folie hat manchmal hohe Kanten auf der Mutterwalze, da die Folienränder je nach Schärfe des Schnittes ansteigen. Die dadurch entstehende Verformung am Rand kann zu Rillen auf der Kontaktwalze führen. Mithilfe oszillierender Kantenmesser wird diese Situation vermieden.

Was steckt dahinter?

Das Messer für den Randbeschnitt ist nicht fixiert, sondern schwingt ca. 5 bis 10 mm nach links und rechts. Es schneidet Wellen entlang der Folienränder, die verhindern, dass die Kanten der Schichten auf der Mutterrolle direkt aufeinander liegen. Beim Wickelvorgang ändert sich die Position der Folienränder zwischen den einzelnen Schichten und diese türmen sich so nicht aufeinander auf. Somit gibt es keine Rillen auf der Kontaktwalze. Diese kann über die gesamte Breite gleichmäßig auf den Wickler drücken, um beste Wickelergebnisse zu erzielen.

PET- und PA-Folie

Bei der Herstellung von PA- und PET-Folien ist der oszillierende Randbeschnitt vorgeschrieben. Diese Folien haben jedoch eine zusätzliche Herausforderung: Die Extrusionslinien können sich am Wickler zu sichtbaren Erhebungen auf der Folie aufbauen, da sie sich immer in derselben Position auf der Walze befinden.

Brückner empfiehlt, das oszillierende Kantenmesser mit dem Wickler zu synchronisieren, d. h. beide bewegen sich parallel nach links und rechts. Da die Folie in einer geraden Linie zugeführt wird und sich sowohl Randbeschnittmesser als auch Wickler bewegen, können die vorhandenen Extrusionslinien gleichmäßiger über die Walzenbreite verteilt werden, sodass keine Erhebungen auf der Folie entstehen.

Vorteile

Oszillierende Messer zur Vermeidung hoher Kanten an der Walze

Gleichmäßiger Anpressdruck der Kontaktwalze auf dem Wickler über die gesamte Breite

Verbesserte Wickelleistung

Weniger Folienrisse und Ausschuss